20.03.2021 • Vier gegen die Polizei

© 2020 · Foto: Stephan Hille – FuStW d. bayer. Polizei Stadt Augsburg

Nachberichterstattung vom 20.03.2021

[PwP24]

Zunächst bitten wir um Nachsicht, dass wir heute den Pressebericht veröffentlichen können, da wir mit der Polizei im Gespräch waren.


In der Nacht von 19.03.21 auf 20.03.21, gegen 01:50 Uhr, waren zahlreiche polizeiliche Einsatzkräfte im Einsatz.

Hintergrund war die Mitteilung eines Anwohners, dass sich auf einem Baustellenareal in der Äußeren Uferstraße möglicherweise Personen unberechtigt aufhalten könnten. Tatsächlich trafen Einsatzkräfte im Bereich der beschriebenen Einsatzörtlichkeit auf einen 17-jährigen Jugendlichen, der sich zuvor auf dem Areal aufgehalten hatte.

Die Polizei ermittelt z.Zt. ob sich weitere Personen widerrechtlich auf dem Baustellenareal aufhielten, ebenfalls wird geprüft ob vom aufgegriffenen 17-jährigen und/ oder weiteren Jugendlichen ein Hausfriedensbruch begangen wurde.

Der gesamtpolizeiliche Einsatz endete um 03:00 Uhr.


Wir waren ebenfalls in der Nähe und bemerkten dass drei Kinder/ Jugendliche vom Spiel-/ Freizeitplatz (zwischen der LVA und dem IL Gladiatore) über das JET-Tankstellenareal den Suchbereich der Polizei fluchtartig verließen. Ein Anruf bei der PI2 bestätigte, dass die Drei tatsächlich polizeilich gesucht wurden. Denn wir teilten der Polizei die Situation mit was zu Folge hatte dass rasch mehrere Einsatzkräfte zur Stelle waren und das Umfeld der Tankstelle absuchten. Doch die Drei waren wie vom Erdboden verschluckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.