19.12.2020 • Die Presse wird aufgeschrieben

© 2020 · Foto: Stephan Hille – FuStW d. bayer. Polizei Stadt Augsburg

Dabei ist Journalismus systemrelevant

Eigentlich sind Journalisten systemrelevant. Sie müssen die aktuelle Lage stets neutral berichten- auch in Zeiten von Corona – Lockdown – Ausgangssperre.

Der DJV beschreibt auf ihrer Internetseite darauf hin: „Mögliche Ausgangssperren dürfen nicht für Journalistinnen und Journalisten sowie Kameraleute und Tontechniker gelten.

Die Polizei verrichtet ihre Arbeit, genauso wie PWP24 ihre journalistische Arbeit ausübt.

Wir wollen an dieser Stelle auch klar betonen, dass wir die Polizei nicht kritisieren möchten, dass wir angehalten und „aufgeschrieben“ wurden. Am Montag wollen wir mit der Polizei erneut darüber sprechen.


Ergänzung zum Bericht vom 16.12.2020

Wir konnten uns einen kurzen Überblick verschaffen und stellten fest – die heutige Nacht ist ruhig. Wir konnten keine Menschen und kaum Fahrzeuge sehen. Dazu hatten wir auch keine Zeit gehabt, da wir uns mit den Polizeibeamten beschäftigt waren.

Wir wünschen dennoch der bayerischen Polizei ein ruhiges gesundes Wochenende.


Und dennoch…

… wir waren draußen unterwegs und haben zur aktuellen Lockdown-Lage Bilder gemacht.
Üblicherweise ist das Wochenende die Zeit, wo Partyfreudige unterwegs sind. Nicht selten ohne Folgen.

Noch im Jahr 2019 mussten Polizei und Rettungsdienste stets dorthin eilen, wo Betrunkene sich schlugen, oder wo Betrunkene unangenehm auffielen, oder wo Betrunkene in eine hilflose Lage gerieten etc. etc. etc. .

© 2020 · Stephan Hille • Helmut-Haller-Platz | 19.12.2020 // 02:46 [MEZ]
© 2020 · Stephan Hille • Wertachbrücke | 19.12.2020 // 02:53 [MEZ]
© 2020 · Stephan Hille • Donauwörther Straße R. Bärenwirt | 19.12.2020 // 02:58 [MEZ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 1 =