07.01.2021 • US Kapitol unter Belagerung

Image by Dawit Tibebu from Pixabay

US Kongress unter Belagerung • 4 Tode

Gestern, 06.01.2021, hatte der amtierende US Präsident Trump seine Anhänger dazu aufgerufen, gemeinsam, zum Capitol zu gehen.
Ein Mob von ca. tausend Teilnehmern versammelte sich zunächst vor dem Capitol, stürmten das Capitol wenig später.

Die Capitol-Police posierte für Bilder ohne zu wissen was das eigentliche Ziel war. Später wurde den Behörden aber klar, dass die Situation zunehmend außer Kontrolle geräte. Eskaliert ist die Situation stellenweise tatsächlich. Das Equipment von AP (darunter auch ZDF) wurde von den Demonstranten beschädigt und die Kameras mit Wasser begossen.

Noch vor der, für 18 Uhr ortszeit beginnend, von der Bürgermeisterin Washingtons erlassenen Ausgangssperre rückten mehr Polizeikräfte an und auch die Nationalgarde wurde alarmiert.

Die Polizei verschoss Gummigeschosse, setzte Tränengas ein und versuchte mit allen Mitteln, den wütenden Mob auf Distanz zum Capitol zu bringen. Am Ende gelang dies den Sicherheitskräften auch.

Angeblich wurde ein kleines Mädchen getötet, ein Mann stürzte von einem Gerüst und verletzte sich schwer, auch weitere drei Menschen starben.


Im August 2020 gab es ein ähnliches Szenario in Berlin, als Menschen den Reichstag stürmten!


Weltweite Politik verurteilt die gestrige Aktion

Die weltweite Politik zeigte sich entsetzt und erklärten die Situation einstimmig als Angriff auf die Demokratie. Der scheitende US Präsident Trump will seine Niederlage nicht eingestehen und mobilisiert seine Anhänger. Nunmehr stellen sich sogar Republikaner gegen Trump und sagten, man wolle keine Anträge gegen die Wahlergebnisse mehr vortragen.

Ein erneuter Versuch Trump mittels Amtsenthebungsverfahren aus dem Amt zu bringen wurde in die Wege geleitet.

Die Polizei nahm Personen fest

Die US-Polizei nahm zahlreiche Personen fest, vier wegen Verstoß gegen das Waffengesetz und die Übrigen wegen Verstöße gegen die Ausgangssperre.
Donald Trump gilt weltweit als Spalter. Ihm sei es zu verdanken dass die US Nation zutiefst gespalten ist. Joe Biden muss die Nation nun wieder zusammen bringen, eine Mammutaufgabe mit Blick auf dem Scherbenhaufen, den Trump hinterlassen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × drei =