03.01.2021 • Rom: Vögel sterben durch Silvesterlärm

© 2020 · Stephan Hille

Hunderte Vögel sterben in der Silvesternacht in ROM/ Italien

Tierschutz ist richtig und wichtig, umso mehr schockiert die medienweite Meldung über Vögel, die in Rom, während Silvesterknallerei starben. [ntv: Silvester-Drama in Rom].
Laut ntv – Zitat:

Hunderte Vögel sterben im Feuerwerkslärm

Eigentlich gilt an Silvester ein Böllerverbot in Rom. Doch viele halten sich nicht an die Regel und begrüßen das neue Jahr mit Feuerwerk und Knallkörpern. Das wird Hunderten Vögeln zum Verhängnis, die im Lärm der Explosionen sterben.“
 
Da muss sich manch einer Fragen, die Frage gefallen lassen, ob Silvesterfeuerwerk mit Tierschutz vereinbar ist. Tierschutzorganisationen sagen nein, Politik sieht es ähnlich, will aber die Silvesterfeuerwerke nicht wirklich verbieten. Selbst wenn ein Verbot käme, gäbe es Mittel und Wege die Pyrotechnik aus dem Ausland zu besorgen.
 
Wir werden nachberichten, wenn wir mit Tierschutzvereinen zu diesem Thema gesprochen haben.
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 2 =